< Lungenordination.at Background>

FÜNFSTUFIGE METHACHOLINPROVOKATION

 

 

 

 



 

Testung auf bronchiale Hyperreaktivität:
die für Asthma bronchiale typische Überempfindlichkeit der Atemwege gegenüber scheinbar harmlosen Umweltreizen wie z.B. Zigarettenrauch, starken Gerüchen, kalter Luft oder körperlicher Belastung.
Die Untersuchung verläuft ähnlich wie eine Lungenfunktionsprobe. Der Proband inhaliert aber zwischen den Test bis zu 5 unterschiedliche Konzentrationen des Methacholins

 

OSMOTISCHE PROVOKATION

 



wird z.B. für die Beurteilung der Tauchtauglichkeit von Personen mit Asthma in den Guidelines der British Thoracic Society und der ASUHM vorgeschrieben.
Die Testung erfolgt nach standardisierten Kriterien 5 stufig durch Inahalation von 4,5%iger Kochsalzlösung mittels Ultraschallverneblers